Krämer Brennteile

Automobilindustrie

Nachhaltiges Kühlkonzept für TRUMPF Laser in der Blechbearbeitung: Einsatz eines eChiller45 zur Kühlung einer Laserschneidanlage in der Einzelteilfertigung.

Projekt und Umsetzung

Der Wunsch des regional aufgestellten Maschinen- und Fahrzeugteilebauers im Schwarzwald war die Ablösung der bisherigen traditionellen Kühlung des TRUMPF Lasers durch eine „grüne“ und zugleich energieeffizientere Kühllösung. Die Leistungsanforderung an das nachhaltige Konzept war eine Kühlung der 2D-Laserschneidanlage mit 10kW Laserleistung, die in der Einzelteilfertigung im Zwei-Schicht-Betrieb eingesetzt wird.

Im Februar 2021 wurde der eChiller neben den TRUMPF Laser in der Produktionshalle installiert. Dies ist möglich, da mit Wasser als Kältemittel die gesetzlichen Auflagen nach DIN EN378 entfallen. Die Laserschneidanlage läuft Ø 82 h pro Woche. Der eChiller erzielte im ersten Jahr einen Energieeffizienzwert EER des Gesamtsystems inklusive Pumpen und Rückkühler von 7,8.

Ergebnis

Über einen Zeitraum von zwei Jahren lieferte der eChiller eine Kälteleistung von Ø 17,5 kW / h. Der Kühler überzeugt mit einem Energieeffizienzwert von 7,3, der mehr als doppelt so hoch ist gegenüber den vorherigen Kühllösungen. Die Firma Krämer konnte dank des eChillers im Jahr durchschnittlich 14 MWh Energie einsparen und 5,9 t CO2-Emissionen reduzieren.

„Die Lösung ist einfach genial. Wir waren überrascht über die Effizienz der Maschine und wie viel Energiekosten wir damit einsparen. Und das mit einer wirklich sauberen und grünen Lösung.“ Martin Krämer, Inhaber und Geschäftsführer von Krämer Brennteile

Technische Daten
Kälteleistung (kW) 3-41 kW
Solltemperatur 19 °C
Kältemittel R718 (Wasser)